20.Okt

Lernende schwingen das Küchenzepter

«Jemand, der gerne ausgesuchte Delikatessen verzehrt, ohne dabei jedoch unmässig zu sein», lautet die Definition eines Gourmets im Duden.

Einmal pro Jahr kommen diese Feinschmecker in unserer Region zu einem ganz speziellen kulinarischen Hochgenuss. Dann nämlich, wenn die Lernenden der 3- und 4-Sterne Hotels EDEN im Park, Schützen und Schiff am Rhein das Zepter in der Küche und im Service übernehmen und die Gäste selbstständig betreuen.

Sorgfältige Vorbereitung
Die Vorbereitungen beginnen bereits Wochen vorher. Nicht nur die Lernenden aus Küche und Service, sondern bei Interesse auch die Hotelfach- und Kauffrauen respektive -männer im Unternehmen helfen tatkräftig mit. Die Koch-Lernenden probieren, verwerfen und tüfteln an ihrem Menü herum, das höchsten Anforderungen genügen muss. Derweil bereiten sich ihre Kolleginnen und Kollegen minutiös vor, entwerfen die Dekoration und überprüfen Speisefolgen und Gedeck, um den Gästen einen perfekten Rahmen zu bescheren.

Lob vom Chef
Und das gelingt ihnen. Nach der diesjährigen Ausgabe war Martin Sonderegger, Direktor Hotellerie, der das Treiben nur von der Seitenlinie aus beobachten durfte, hörbar stolz auf seine Lernenden: «Sie haben ihren Gästen einen wunderbaren Abend auf hohem Niveau geboten. Wo man hinsah: Nur zufriedene Gesichter.» Die Initiative für den Gourmet-Abend geht übrigens von den Lernenden selber aus. Nur die Vorbereitungen werden in Absprache mit den Vorgesetzten getroffen. Am Gourmet-Abend sind die 16- bis 19jährigen dann für ihre Gäste selber verantwortlich.

Ein Tipp zum Schluss: Die Idee der Lernenden kommt sehr gut an, die Gourmet-Abende sind jeweils frühzeitig ausgebucht. Wer dabei sein möchte, meldet sich am besten so schnell wie möglich an. Der nächste Lehrlings-Abend findet am 17. März 2018 statt.