20.Okt

Gasthof zum Goldenen Sternen

Immer wieder neu entdecken

Eigentlich trägt ja Wasser in den Rhein, wer der Bevölkerung der Region den Goldenen Sternen vorstellen will.

Ältere Semester kennen den historischen Gasthof mit seinem lauschigen Hofgarten zum Dalbedyych hin als ältesten Gastronomiebetrieb der Stadt und wissen auch um seine spannende Geschichte der Versetzung von der Aeschenvorstadt ins St. Alban-Tal. Und die jüngere Generation hat diesen Sommer die Terrasse mit der einzigartigen Aussicht auf den Strom als Ort der Erholung und des Wohlfühlens nach dem Rheinschwumm erneut in grosser Zahl kennen und schätzen gelernt.

Historisch und modern
Doch nicht nur die Lage des Goldenen Sternen ist entzückend. Auch das Haus mit seinen altehrwürdigen Sälen strahlt eine besondere Stimmung aus. Es atmet Geschichte, ist aber alles andere als verstaubt, denn die Räume sind mit modernster Seminarausstattung bestückt.

Auch in der behaglichen Gaststube geben sich Tradition und Moderne die Hand. Das Interieur ist klassisch, die Küche innovativ, frisch, regional, modern, gesund und mediterran angehaucht. Die Karte ist klein und fein und hält in stetem, saisonalen Wechsel immer wieder neue Entdeckungen bereit. Unsere Spezialität? Auf einen Slogan reduziert, wäre es wohl «Klassische Gastronomie mit einem Hauch Innovation».