4.Mai

Restaurant Schloss Bottmingen

Zauberhafte Momente seit 130 Jahren

Im vorderen Leimental steht ein romantisch verspieltes Schlösschen aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts stolz, aufrecht und etwas protzig, mitten in einem idyllischen Weiher, umgeben von einer englischen Parkanlage. Dieses Schlösschen, im Volksmund Weiherschloss genannt, wurde im Jahr 1888 vom Schlossherrn Wilhelm Ritter-Stahel kulinarisch wachgeküsst. So blickt das Schlösschen auf eine 130-jährige gastronomische Vergangenheit zurück, in welcher zahlreiche erlauchte Gäste aus nah und fern verwöhnt wurden.

Ausblick auf ein Jubiläum
Das heutige Schlossteam mit Schlossherr Johannes Tschopp freut sich über den ehrwürdigen Geburtstag. Damit Sie, liebe Gäste, dieses Jubiläum ebenfalls geniessen können, feiern wir bis Ende Jahr immer wieder ein bisschen:

  • Klassisch: Soirée mit dem Symphonieorchester Collegium Musicum Basel
  • Prickelnd: Champagnerabende mit Laurent-Perrier oder Philipponnat
  • Sommerlich: Schlossterrassen-Feeling unter schattenspendenden Platanen
  • Zauberhaft: «Magic in the Castle» mit Zauberkünstler Roberto Giobbi und dem Zauberduo Domenico und Marco Caviola
  • Glamourös: Little Chevy mit Fünfziger-Jahre-Glamour
  • Feurig: Gustofestival «Fuego & Pasión» mit argentinischen Spitzenköchen
  • Kulinarisch: Das Menü Châteaubriand 1888, tranchiert am Tisch
  • Rock‘n‘Roll: «Rock the Castle Volume II» mit frechen Köchen der JRE und Live-Sound.
  • Gemeinsam: Kulinarische Unterstützung für den TV Bottmingen beim 125 Jahr-Jubiläum.

Rückblick auf einen unvergesslichen Trüffelabend
Die Schlossküche war am Sonntag, 21. Januar 2018 voll mit Sterne- und Punkte-Köchen. Sternekoch Andy Zaugg konnte seinen Freund, den 3 Sterne-Starkoch Roberto Cerea vom Ristorante Da Vittorio in Brusaporto bei Bergamo zu einem Auftritt am alljährlichen Trüffelabend begeistern. Jeder Spitzenkoch war für sein persönliches Gericht verantwortlich, jedes wurde jedoch im Team gemeinsam zubereitet und dann im Rittersaal vor den Gästen angerichtet und kommentiert. Trüffellieferant Massimiliano Biagetti Bild links) lieferte die verführerisch duftenden Knollen, mit welchen die Köche Andy Zaugg (17 GaultMillau-Punkte; 1 Michelin-Stern), Roberto (Bobo) Cerea (3 Michelin-Sterne), Werner Schürch (1 Michelin, 17 GaultMillau), Thomas Haselwanter (15 GaultMillau), Stefan Bader (14 GaultMillau), Guy Wallyn (14 GaultMillau) und Alain Schmidlin, Chef-Pâtissier Weiherschloss Bottmingen die zahlreichen Gäste begeisterten. Der nächste Trüffelabend findet am Sonntag, 20. Januar 2019 statt.

Hommage an Alain Schmidlin
Seit 1997 wirkt Chef-Pâtissier Alain Schmidlin (Bild rechts, Mitte) im Weiherschloss und begeistert die Gäste mit traumhaften, saisonalen Dessertkreationen und fantastischen Hochzeitstorten. Sein persönlicher Wahlspruch von Antoni Gaudi lautet: «L’originalité consiste à revenir aux origines.» Deshalb verwendet er wenn möglich regionale, saisonale und Bio-Produkte. Mit den hausgemachten Brötchen beweist er, dass auch «einfache» Zutaten für höchsten Genuss sorgen können. Entstehen heute neue Trends, weiss es morgen die ganze Welt. «Albarock» ist der YouTube-Channel von Alain (60 000 Follower und 13 Millionen Klicks). Weltweit nutzen verschiedene Kochinstitute «Albarock» für den Unterricht – dies macht ihn sehr stolz. Wieso er schon so lange im Weiherschloss arbeitet? Einerseits sind in dieser Zeit seine beiden Kinder auf die Welt gekommen. Auf der anderen Seite erhielt er vom jeweiligen Chef stets grosse Freiheiten in der Gestaltung der Desserts. Zudem empfindet er das Schloss als einmaligen, magischen und zauberhaften Arbeitsplatz.